Weltweit einmaliges Museum im ehemaligen Dresdner Blockhaus
September 17, 2023
Dresdner Musikfestspiele 2024: „HORIZONTE“ neue musikalische Wege
Dezember 27, 2023

Phänominale Dinnershow in Dresden

(Foto: Sachsengast)

Bis zum 14. Januar begeistert „Mafia Mia“ jeweils 566 Gäste im Ostragehege

Seit nunmehr elf Jahren kommt jeweils zu Weihnachten die „Mafia“ nach Dresden. Allerdings nicht kriminell, sondern zum Vergnügen. Als Dinnershow „Mafia Mia“ bringt sie Mirco Meinel auf Die Bühne und sie ist ein Gütesiegel für beste Unterhaltung. 550 Gäste können sie jeweils im Ostra Dome erleben und mit einem köstlichen Viergänge-Menü noch bis zum 14. Januar genießen.

Gastgeber auf der Bühne ist der „Pate“ Bert Callenbach mit seinen Gehilfen „Schlicht“ und „Kümmerlich“, die diesmal im „Casino Fatal“ von Monte Carlo zu Gast sind. Von dort hat er auch die Künstler mitgebracht. Dazu gehören neben seiner „Tochter“, die italienische Sängerin Elisa Cipro, die ungarischen Artisten des mehrfach prämierten Trios Bokafi mit einem Schleuderbrett, Kraftakrobatik voller Eleganz von Jacek Marks und Pawel Pate, Alicia vom Duo Illumi mit einer Handbalance-Akrobatik, die „Melashin Brothers“, die zu zweit auf Rollen und Brettern balancieren und die Brüder Anton und Vadim Meleshin mit einem synchronen Rola-Bola-Act. Hochkarätig begleiten The Firebirds den Abend musikalisch.

(Foto: Gastundrast)

Chefkoch Sven Kasimir zaubert mit seiner Crew den Gaumengenuss, u.a. das Lieblingsessen von Chef Mirco Meinel –  Ente – auf die Teller.
Die Begeisterung für die Dresdner Dinnershow ist übrigens von Rügen bis zum Bodensee und dem benachbarten Ausland zu hören. Die Gäste kommen gerne in die Weihnachtsstadt Dresden
(9 Weihnachtsmärkte!).

Tickets ( sie sind schnell vergriffen) gibt es ab 85,50 Euro und Infos unter www.mafia-mia.de

Text: Heinz Ruhnau